Sehen Sie sich dazu auch unseren Flyer an:         HFM_Flyer_Montenegro_V1

Jede Art von Unterstützung ist uns willkommen….

  • Geldspenden: für Impfungen, tierärztliche Behandlungen, Futterkäufe für Strassentiere..
  • Sachspenden:  Nassfutter für Katzen und Welpen; Spot-on Präparate oder Halsbänder als Prävention gegen Flöhe und die gefürchteten Mittelmeerkrankheiten;  alles was ein Hundeherz erfreuen kann…
  • Übernahme einer Patenschaft:  Mit 50 Euro pro Monat sichern Sie die Unterbringung, Futter und Pflege eines Hundes. Es können sich selbstverständlich auch zwei Paten für ein Tier zusammenschliessen. Hier  geht es zur Liste ( wir suchen Paten).
  • Auch mit ihrer aktiven oder passieren Mitgliedschaft helfen Sie uns.

Pflegestellen gesucht in der Schweiz (bevorzugt Nord-Ost-Schweiz)

Da wir kein Tierheim betreiben, sind wir immer auf Pflegestellen angewiesen, wo die Hunde nach ihrer Ankunft hinkönnen. Dort sollen sie sich erstmal vom Transportstress erholen, sich an das Leben im Haus gewöhnen und verschiedene Umweltreize kennen lernen, bevor sie dann in die Vermittlung kommen.

Eine Pflegestelle zu sein bedeutet viel Geduld, Toleranz und zu guter Letzt auch viel Arbeit. Ein Hund aus dem Tierschutz ist oftmals noch nicht stubenrein, auch kann es sein, dass er nicht genau der Beschreibung entspricht oder sich im Nachhinein eine Krankheit bei dem Hund herausstellt, von der wir leider vorher nichts wussten. Es kann einige Tage oder manchmal auch ein paar Wochen dauern bis sich der Hund in seinem neuen Umfeld zurecht findet.
Grundsätzlich erwarten wir von allen Pflegestellen Hundeerfahrung, Verantwortungsbewusstsein und Durchhaltevermögen. Denn es kann durchaus mehrere Wochen, wenn nicht Monate dauern, bis das richtige Zuhause gefunden wird.
Falls Sie sich diese Aufgabe zutrauen, so nehmen Sie doch bitte per E-Mail Kontakt mit uns auf. 
HFM_Pflegestellenvertrag