Der Vorstand

Renate Kunz

Präsidentin

Schon als ganz kleines Kind war ich besonders von Hunden fasziniert. Meiner Berufung folgend darf ich als Dogsitter stetig mehr dazu lernen. Unser Familienurlaub in Montenegro hat aus mir einen anderen Menschen gemacht. Das immense Leid der  Strassentiere hat mich tief erschüttert und den dringenden Wunsch geweckt, sowohl für das Einzelschicksal als auch für die gesamte Lebenssituation der ausgesetzten Haustiere eine positive Veränderung herbeizuführen. Ich möchte  meine Stärken da einbringen, wo ich nützlich sein kann. 

Erna Hug

Kassiererin

Seit ich zurückdenken kann, galt meine Liebe den Tieren. Schon im Kindergartenalter begann ich zu reiten und nach Abschluss meiner Lehre kam der erste Hund ins Haus. Durch TV und andere Medien auf die Schicksale der Strassenhunde im Ausland aufmerksam geworden, war es mir schon früh ein grosses Bedürfnis, mich im Tierschutz zu engagieren. Aktuell teile ich meinen Haushalt mit 4 Hunden aus dem Tierschutz. Auf die Situation in Montenegro wurde ich durch Renate aufmerksam, welche ich vor 6 Jahren auf einem Hundespaziergang kennen lernte. Mein Motto: Man hat nicht ein Herz für Menschen und eines für Tiere – entweder man hat eins oder man hat keines.

Susanne Rüegger

Aktuarin

Tiere waren schon immer meine Wegbegleiter. Meinen ersten Hund bekam ich mit 1o Jahren. Lange Zeit war ich Anlaufstelle für Tiere, die nicht mehr gewollt waren oder gehalten werden können. Es war mir schon immer ein Anliegen mich für Schwächere einzusetzen, sei es Mensch oder Tier. Renate kenne ich seit 18 Jahren auch von gemeinsamen Spaziergängen. Wir waren ja fast Nachbarn. Bei mir leben zur Zeit 4 Hunde aus dem Tierschutz und 2 Kater.

 

Menü schließen